Markt

Es gibt zwei Arten von Märkten in Japan.

Zur Zeit gibt es zwei Arten von Märkten in Japan, Großverkaufsmärkte und Einzelhandelsverkaufsmärkte. In Großverkaufsmärkten werden Produkte zum Großhandelsverkaufspreis für Händler verkauft. Die meisten Großverkaufsmärkte erlauben Leute durch den Markt spazieren zu gehen, aber des öfteren erlauben sie es nicht etwas zu verkaufen.

Zum anderen gibt es Einzelhandelsverkaufsmärkte für die gewöhnlichen Kunden. Obwohl es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten zum Shoppen gibt, wie über dasa Internet oder in Supermärkten, bevorzugen Japaner es immernoch Geschäfte wie vor langer Zeit schon an Märkten zu verrichten. Verkaufte Produkte sind dinge für den täglicher Bedarf und frisches Essen, wie Gemüse, Früchte, Meeresfrüchte, Fleisch usw

Viele Feste werden ebenfalls organisiert, wie Flohmärkte an denen Antiquitäten, alte Bücher, Second-hand Kleidung, handgemachtes Gut und vieles mehr zu Verkauf zur Schau gestellt werden. Jeder kann sehr einfach einen Laden eröffnen, solange sie Produkte zu Verkauf haben und die Regeln des Festes befolgen.

Zu einem Markt gehen? Berühmte Märkte aus dem ganzem Land

Es gibt viele beliebte Märkte innerhalb ganz Japans, die auch Touristen Ziele sind. Dort kann jeder die örtliche Essenskultur genießen. Es gibt Tsukiji Markt in Tokyo, Wajima Morgenmarkt und Omicho Markt in Ishikawa, Nishiki Markt in Kyoto, Kuromon Markt in Osaka, Karato Markt in Yamaguchi, Yobuko Morgenmarkt in Safa und den öffendlichen Makishi Markt in Okinawa. Diese Märkte sind besonders berühmt und auch ein Touristenziel. Abhängig von Fischen und Wetter des vorherigen Tages kann jeder firsche Meeresfrüchte erwerben.

Wenn Sie zu einer dieser Märkte gehen möchten, ist es wichtig die Öffnungszeiten im Vorraus zu überprüfen. In manchen Gegenden ist der Verkehr auch etwas ungünztig, daher sollten Sie dies ebenfalls im Vorraus überprüfen.