Seiryo-ji Tempel

Seiryo-ji Tempel © Iry

Über den Seiryo-ji Tempel

Der Seiryo-ji Tempel ist ein Jodo-Tempel, der als Saga-no-shaka-do (Sagas Tempel der Shaka) bekannt ist. Der Hauptgegenstand der Verehrung hier ist die Shaka-Nyorai-ritsuzo-Statur (das stehende Abbild Shaka Nyorais), welches im Jahr 987 vom Priester Chonen aus China mitgebracht wurde. Das stehende Shaka-Bild ist ein Nationalschatz und innerhalb der Figur befinden sich heilige Schriften, die aus Seide in der Form innerer Organe hergestellt wurden, Dokumente und Münzen.

Seiryo-ji war ursprünglich eine Bergvilla für Toru der Minamoto, von dem behauptet wird, er sei das Vorbild für den Hauptcharakter Genji in dem berühmten „Märchen des Genji" gewesen. Nach Torus Tod zeichnete der Mönch Chonen die Pläne für einen Tempel. Nach Chonens Tod erfüllt ihm sein Sohn seinen Todeswunsch, den Tempel fertigzustellen.

Die Haupthalle wurde 1701 vom Edo-Sgogun in der fünften Generation, Tokugawa Tsunayoshi, rekonstruiert und das Hauptidol und ein Jizo Bosatsu ritzu-zo-Bild wurden in ihr platziert. Der Trockengarten der Halle wurde von dem berühmten Gärtner Kobori Enshu gestaltet. Zudem können Sie im Frühling und im Herbst die Amida Sanzon-zo (3 Amidas), Judai-deshi-zo (10 Schüler Buddhas), Shitenno-ritsu-zo  (die vier stehenden, himmlischen Könige) und viele andere Bilder in der Reihokan-Schatzkammer besichtigen. Die Öffnungszeiten im April, Mai, Oktober und November sind von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Zu dieser Zeit werden auch die Öffnungszeiten des Gartens und der Haupthalle auf 17:00 Uhr verlängert. Das generelle Eintrittsticket gilt für den  Reihokan, die Haupthalle und den Garten.

Das Saga Dai Nenbutsu Kyogen

Jeden April am Seiryo-ji wird das, als wichtiges, nationales Kulturgut klassifizierte, „Saga Dai Nenbutsu Kyogen" aufgeführt. Dies hat seinen Anfang in der Kamakura-Periode und geht auf ein Gebet des buddhistischen Mönchs namens Enkaku(1185–1333) dafür, dass er seine Mutter wiedersehen konnte, zurück. Normalerweise bestehen Kyogens aus Dialogen und Lieder, aber im Saga Dai Nenbutsu Kyogen gibt es absolut keine Dialoge, sondern nur die Geräusche und Töne von Musikinstrumenten wie Glocken, Taiko-Trommeln und Flöten. Im März wird das Saga-O-Dai-Matsushiki veranstaltet. Dabei werden 7m hohe Fackeln erleuchtet und die Stärke der Fackelflammen sollen Ausschluss darüber geben, ob die Ernte des Jahres gut oder schlecht wird.

Anfahrt

Mit dem „Keifuku"-Zug bis zum Bahnhof „Arashiyama" (嵐山駅) und von dort aus sind es 15 Minuten. Mit dem Kyoto-Stadtbus bis zur Haltestelle „Saga-shakado-mae" (嵯峨釈迦堂前). In der Nähe befindet sich der alte kaiserliche Saga Palast (Daikakuji) und wenn Sie in der Gegend sind, wäre es lohnenswert, beide Orte zu besuchen.




Bildergallerie: Seiryo-ji Tempel


Beschreibung: Seiryo-ji Tempel

Sehenswürdigkeiten Seiryo-ji Tempel (清凉寺 / Seiryo-ji Temple)
Rating  
Adresse 京都府京都市右京区嵯峨釈迦堂藤ノ木町46
46 Sagashakadōfujinokichō, Ukyō-ku, Kyōto-shi, Kyōto-fu
Telefon / Fax Phone: 075-861-0343 / Fax: 075-861-0310
Website
Dauer 30Minuten
Öffnungszeiten Montag:09:00-16:00
Dienstag:09:00-16:00
Mittwoch:09:00-16:00
Donnerstag:09:00-16:00
Freitag:09:00-16:00
Samstag:09:00-16:00
Sonntag:09:00-16:00
Eintrittspreis Eintrittsgebühren: 400Yen
Empfohlene saison
Frühling (März bis Mai)
Sommer Juni bis August) Herbst (September bis November) Winter (Dezember bis Februar)
empfohlenes Ziel Familie Paare Gruppen Kleinkinder und Säuglinge (Alter 0 bis 6) Kinder (Alter 7 bis 17) Erwachsene (über 20) Alleinreisende/r


Landkarte: Seiryo-ji Tempel