Kaju-ji-Tempel

Kaju-ji-Tempel © Iry

Der Kaju-ji-Tempel

Der Kaju-ji Tempel ist der wichtigste Tempel der  Shingonshuyamashinaha. Er wurde im Jahr 900 von Daigo Teno (Kaiser) gegründet damit er um seine Mutter, Taneko Fujiwara, trauern konnte. Der Tempel wurde im Onin Krieg zerstört, aber in der Edo-Zeit (1603-1868) mit Hilfe des Tokugawa und der kaiserliche Familien wieder aufgetaucht.

Das Gelände beinhaltet einen Shoin (Bücherei) welches wichtiges kulturelles Eigentum benannt wurde und Gebäuden wie Shinden, Godaido, eine Haupthalle und auf der Westseite den Hyouchien Garten, einen Chisenkaiyushiki Teien. Ein zentrierter Garten mit einem Teich in seiner Mitte. Kakitsubata und Hanashoubu Iris sowie Hasu Lotus sind rund um den Teich gepflanzt und viele Vögel kommen in Scharen zu ihm. Von einem Punkt aus waren die Higashiyama und Daigo Berge vom Garten aus zu sehen, welches durch den Bau der Meishin Autobahn nicht mehr möglich ist. Die Landschaft erholt sich langsam wieder, dank der Bepflanzung mit Mosochiku Bambus und Kamelie Blumen.

Anreise

6 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Ono auf der Tozai Linie mit der U-Bahn.




Bildergallerie: Kaju-ji-Tempel


Beschreibung: Kaju-ji-Tempel

Sehenswürdigkeiten Kaju-ji-Tempel (勧修寺 / Kaju-ji Temple)
Rating  
Adresse 京都府京都市山科区勧修寺仁王堂町27-6
Kyoto, Yamashina-ku, Kanshuji Niodo-cho 27-6
Telefon / Fax Phone: 075-571-0048
Website
Dauer 30Minuten
Öffnungszeiten Montag:09:00-16:00
Dienstag:09:00-16:00
Mittwoch:09:00-16:00
Donnerstag:09:00-16:00
Freitag:09:00-16:00
Samstag:09:00-16:00
Sonntag:09:00-16:00
Geschlossene Tage 7 Tage geöffnet
Eintrittspreis Eintrittsgebühren: 400Yen
Empfohlene saison
Frühling (März bis Mai)
Sommer Juni bis August) Herbst (September bis November) Winter (Dezember bis Februar)
empfohlenes Ziel Familie Paare Gruppen Kinder (Alter 7 bis 17) Erwachsene (über 20) Alleinreisende/r


Landkarte: Kaju-ji-Tempel