Motsu-ji Tempel

Motsu-ji Tempel © Iry

Motsu-ji Tempel

Der Motsu-ji Tempel wurde 850 von Jikaku-Daishi errichtet, dem hohen Priester des Hieizanraku-ji Tempels. Er ist für seinen Jodo (Pures Land) Garten berühmt. Im Juni 2011 wurde Mōtsū-ji als UNESCO Weltkulturerbe Ort aufgelistet. In der Mitte des 12. Jahrunderts baute Fujiwara no Motohira (1105-1157), dem zweiten nördlichen Fujiwara Gutsherren, hier einen Tempel. Während der Herrschaft des Dritten Fujiwara Gutsherren, Hidehira (1122-1187) wurde der Tempel erweitert. Es gab 40 Türme und 500 Prister Residenzen; der Maßstabs des Tempels überschattete den Chuson-ji Tempel, der auch um diese Zeit herum gebaut wurde.

Der Fujiwara Klan beherrschte die Tohoku Region in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts, aber wurde von Minamoto-no-Yoritomo besiegt, der die Kamakura Militärregierung aufgebaut hat. Nachdem das Kloster in der Heian Periode (794-1185) gebaut wurde, wurde es erhalten wie es war.

Die Haupthalle wurde 1989 gebaut und bringt die Statue von Yakushi Nyorai (Buddha der Medizin) unter. Die Kaisan-do Tempelhalle gedenkt dem Jikaku Diashi und die Jogyo-do Halle markiert die Restaurierung des Tempels von 1732. In der Schatzhalle, können Sie das Heian Perioden Bild des Buddhas und verschiedene Handwerksobjekt finden.

Pures Land Garten

Pures Land ist eine Sekte im Buddhismus, von der geglaubt wird, dass das ,,Pure Land" ein Ort ist an dem Buddha nach seinem Tod lebte. Der Garten basiert auf diesem Konzept. Der Garten ist 180m vom Osten zum Westen groß, 90m von Süden bis zum Norden. Es gibt 2 kleine Inseln und 4 Stützpunkte in dem Oizumi Teich. Der Teich imitiert das Meer: in der nordöstlichen Ecke des Teichs können Sie den sandigen Strand (Suhama) sehen. Das Gebiet um den Teich herum ist mit Kieselstein bedeckt. Hier ist es auch, wo Sie die Steingruppe und den stehenden Stein (2m) sehen können, was die schönste Landschaft in dem Park kreiert.

Fujiwara Festival und das gewundene Strom-Bankett

Vom 1. Mai bis zum 5. Mai kreieren Minamoto no Yoshitsune und sein Freund Mönch Benkei den fröhlichen Empfang von Yoshitsune in Hiraizumi, als der junge Held die Flucht seines rachsüchtigen älteren Bruders, Yoritomo, verfolgte. Eine Gesamtanzahl von 91 Leuten nahm an der Reproduktion teil. Fujiwara Gedenk Buddhistischer Dienst wird abgehalten.

Auf der nordwestlichen Seite des Teichs können Sie ,,Yarimizu" (ein Strom in der Insel) aus der Heian Periode sehen. Die Leute in der Heian Periode legten Ablagen in den Strom um das sogenannte,, Gewundener Strom" Bankett  zu genießen, während die Waka Poesie vorgelesen wird. Diese Bankette werden bei dem Motsu-ji Tempel jeden 4. Sonntag im März nachgestellt. Die Leute ziehen Kleidung aus der Heian Periode an und lesen Waka Poesie vor, genauso wie in den alten Zeiten.

Fujiwara Klan und Minamoto-no-Yoshitsune

Der Fujiwara Klan war eine aristokratische Familie, die das Tohoku Gebiet in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts beherrschten. Hiraizumi hat einen goldenen Berg und ist berühmt für seine Goldkultur. Das Gebiet kam während der Herrschaft des Ersten Fujiwara Gutsherren Kiyohira (1056-1128), des Zweiten Gutsherren Motohira (1105-1157) und des Dritten Gutsherren Hidehira (1122-1187) zu Wohlstand. Während der Herrschaft des Vierten Gutsherren Yasuhira, wurde der Klan von Minamoto-no-Yoritomo geschlagen, der das Kamakura Shogunate einführte.

Minamoto-no-Yoritome ist dafür bekannt seine Gegner einer nach dem anderen zu schlagen. Minamoto-no Yoritom und Minamoto-no-Yoshitsune waren Brüder und sie kämpften zusammen, aber später trat ein Konflikt zwischen ihnen auf. Yoshitsune floh unter dem Schutz von Fujiwara no Hidehira, der ihn aufzog, aber betrug Hidehira´s Sohn und begann Seppuku. Der Mönch Benkei, der zusammen mit Yoshitsune kämpfte, starb, indem er von tausenden von gegnerischen Pfeilen attackiert wurde.

Anfahrt

3 Minuten mit dem Auto und 7 Minuten zu Fuß von der JR Hiraizumi Station (700m). Es gibt einen Bus, der die Hiraizumi Station und Ichi-no-Seki verbindet. Von Tokio dauert es 2 Stunden 26 Minuten zur Ichi no Seki Station, von dort sind es 9 Minuten mit der JR Tohoku Hauptlinie. Bitte achten Sie darauf, dass die Geschäftszeiten zwischen dem 5. November und dem 4. April bis 16:30 Uhr sind.




Bildergallerie: Motsu-ji Tempel


Beschreibung: Motsu-ji Tempel

Sehenswürdigkeiten Motsu-ji Tempel (毛越寺 / Motsu-ji Temple)
Rating  
Adresse 岩手県西磐井郡平泉町平泉大沢58
Iwate Prefecture, Hiraizumi-cho, Ji-ozawa 58
Telefon / Fax Phone: 0191-46-2331
Website
Dauer 1Stunde(n)
Öffnungszeiten Montag:08:30-17:00
Dienstag:08:30-17:00
Mittwoch:08:30-17:00
Donnerstag:08:30-17:00
Freitag:08:30-17:00
Samstag:08:30-17:00
Sonntag:08:30-17:00
Eintrittspreis Eintrittsgebühren: 500Yen
Empfohlene saison
Frühling (März bis Mai)
Sommer Juni bis August) Herbst (September bis November) Winter (Dezember bis Februar)
empfohlenes Ziel Familie Paare Gruppen Kleinkinder und Säuglinge (Alter 0 bis 6) Kinder (Alter 7 bis 17) Erwachsene (über 20) Alleinreisende/r


Landkarte: Motsu-ji Tempel